Dr. Marianne Kalinowsky-Czech

 

Diplom-Psychologin Dr. Marianne Kalinowsky-Czech

Organisatorische Leitung der Rechtspsychologischen Praxisgemeinschaft in Buchholz in der Nordheide

Fachpsychologin für Rechtspsychologie BDP/DGPs
Supervisorin BDP

Tätigkeitsschwerpunkt:

Familienrechtsgutachten, Supervisionen im Rahmen der Ausbildung von Diplom-Psychologen zum Fachpsychologen /in für Rechtspsychologie, Supervisionen und Weiterbildung von psychologischen Sachverständigen.

Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge zu den Themen der familienrechtlichen und aussagepsychologischen Begutachtung und zu Aspekten des Kindeswohls sowie zum Bereich Pflegekinder (u.a. Psychologen Akademie im BDP, Tage der Rechtspsychologie, International Congress on Law and Mental Health, Paris).

Qualifikation und praktische Erfahrung:

Studium der Psychologie mit Studienschwerpunkt Psychologische Diagnostik in Bonn
Wissenschaftliche Angestellte am Psychologischen Institut der Universität Bonn

Promotion zum Doktor der Philosophie (Psychologie, Psychopathologie und Didaktik der Medizin) an der Universität Bonn

Lehrbeauftragte für Psychologische Diagnostik an der Universität Bonn

Leitung eines Forschungsprojektes des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft

Leitung einer psychologischen Beratungsstelle in Hamburg

Beratungstätigkeit für die Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes in Buchholz
Seit 1989 selbstständige psychologische Sachverständige.

Abgeschlossene Gestalttherapieausbildung beim Institut Heel in den Niederlanden.

Praxispartnerin des Studiengangs Rechtspsychologie der Psychologischen Hochschule Berlin, PHB.

Mitgliedschaften/Arbeitskreise:

  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie DGPs
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V.
    Deutscher Familiengerichtstag e.V.
  • Arbeitskreis Freiberuflicher Psychiatrischer und Psychologischer Sachverständiger e.V. AFPPs
  • Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft e.V. 
  • Fachteam Nord 
  • Interdisziplinärer Hamburger Arbeitskreis 

Mitwirkende und Mitautorin der Arbeitsgruppe Familienrechtliche Gutachten 2018, Gutachten mit Hinwirken auf Einvernehmen § 163 II FamFG NZFam 2018, 976-978.   

Veröffentlichungen:
Kalinowsky-Czech, Marianne (2002): Qualitätssicherung von Diagnostik bei Verdacht des sexuellen Missbrauchs in familienrechtlichen Verfahren nach Kindschaftsreform und BGH-Urteil. In: Fabian et al. (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Rechtspsychologie. Beiträge zur rechtspsychologischen Praxis, Band 2. Münster, 223-235.

Kalinowsky-Czech, Marianne (2005): Investigative Methods and Standards for Psychological Expertise Concerning the Best Interest of the Child. Unveröffentlichter Vortrag, 29. International Congress on Law and Mental Health. Sorbonne. Paris 2. – 8.7.2005.

Kalinowsky-Czech, Marianne (2006a): Método diagnóstico en casos de revocacíon de la patria potestad conjunta. In: Th. Fabian, C. Böhm & J. Romero (Hrsg.): Nuevos caminos y conceptos en la psicología juridical, 113-125. LIT VERLAG Berlin.

Kalinowsky-Czech, Marianne (2006b): Untersuchungsmethodik bei der Begutachtung zur Frage der Aufhebung der gemeinsamen elterlichen Sorge. In: Th. Fabian und S. Nowara (Hrsg.): Neue Wege und Konzepte in der Rechtspsychologie, 217-229. LIT VERLAG Berlin.

Telefon: 04181/283900
Fax: 04181/283901
E-Mail: marianne.kalinowsky@gmail.com